Aufbau

RECCORD ist ein modulares, webbasiertes Datenerfassungssystem und wird derzeit als Registerplattform zur Erfassung von Kathetereingriffen an den Becken-Beinarterien eingesetzt. Perspektivisch soll das Register auch zur Erfassung weiterer vaskulärer Erkrankungen und deren Therapie eingesetzt werden.

Sie benötigen lediglich einen Rechner, der mit dem Internet verbunden ist, und Zugangsdaten, die Sie von uns nach der kostenfreien Registrierung erhalten – und schon kann es losgehen.

Bei der Entwicklung des Registers wurde bei der Auswahl der zu erfassenden Merkmale als auch bei der technischen Umsetzung der elektronischen Patientenakte ein besonderes Augenmerk auf eine schnelle und einfache Dateneingabe gelegt.

 

„Zur Qualitätsmessung haben wir uns bewusst auf wenige Datenfelder zur Abbildung klinisch relevanter Qualitätsindikatoren beschränkt, um eine einfache und schnelle Dateneingabe zu ermöglichen.“

(Dr. med. J. Stegemann, KEH Berlin)

Ein Benutzerhandbuch im Downloadbereich gibt Ihnen zu allen Formularen und  Datenfeldern eine klare Hilfestellung, so dass es nach kurzer Einarbeitung möglich ist, die Formulare in wenigen Minuten auszufüllen.

Wie gehen Sie vor?

Die Eingaben in RECCORD sind an den üblichen Arbeitsabläufen orientiert. Zur Dokumentation Ihrer Patienten steht Ihnen im ersten Schritt ein Formular zur Erfassung der Stammdaten zur Verfügung.

 

Anschließend dokumentieren Sie im Formular „Ersterfassung“ wichtige klinische Daten. Im Formular „Intervention“ dokumentieren Sie dann den Eingriff. Es folgt das Formular „postinterventionelle Kontrolle“ zur Erfassung des hämodynamischen Ergebnisses und evtl. Komplikationen an den Folgetagen. Mittels dem Formular „Follow-up“ werden alle Wiedervorstellungen des Patienten dokumentiert, von denen mindestens die 1-Jahreskontrolle durchführt werden sollte.

Die Formulare sind interaktiv. Viele Werte werden, sofern möglich, automatisch übernommen oder berechnet.

Änderungen an bereits gespeicherten Formularen werden zur Nachverfolgung laufend erfasst.

 

 

Das Register überprüft automatisch Ihre Daten und erinnert Sie daran, fehlende Daten nachzutragen oder bisher ausgebliebene Behandlungen durchzuführen.

 

 

Alle Systemansichten sind auf Ihre tägliche Arbeit abgestimmt und helfen Ihnen, Ihre Patienten im Blick und den Überblick über Ihre Daten zu behalten.

Mit der Teilnahme am RECCORD-Register tragen Sie nicht nur dazu bei, wichtige wissenschaftliche Erkenntnisse zur interventionellen Behandlung von Patienten mit PAVK zu generieren sondern erhalten auch eine einfache Möglichkeit, eine datenschutzkonforme Qualitätssicherung in Ihrer Einrichtung praktikabel umzusetzen.

„RECCORD stellt eine webbasierte, in der Durchführung einfache, fachübergreifende Plattform zur Dokumentation und Erfassung von Indikation, Durchführung und Effektivität von Kathetereingriffen bei PAVK dar. Für die beteiligten Zentren bietet RECCORD zusätzlich noch die Möglichkeit eines Benchmarkings und interner Qualitätskontrollen.“

(PD Dr. med. N. Malyar, Universitätsklinikum Münster)